Dienstag, September 28, 2021
spot_img

Dock Inn Hostel räumt Award ab

Das Dock Inn Hostel in Warnemünde hat den Deutschen Tourismuspreis 2017, den Innovationspreis für zukunftsweisende Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus, gewonnen. Deutschlands erstes Lifestyle-Hostel aus upgecycelten, ehemaligen Überseecontainern lädt seit April 2017 junge und jung gebliebene Aktiv- und Sporturlauber, Lifestyle- und Erlebnisorientierte, Back- und Flashpacker sowie Familien und Gruppen an die mecklenburgische Ostseeküste. Das Haus setzte sich unter 61 Bewerbern durch.

Im Rahmen der feierlichen Zeremonie jubelte das Team rund um Geschäftsführer Christoph Krause: „Wir sind überwältigt diese renommierte Auszeichnung zu erhalten. Sie ist eine großartige Bestätigung und gibt uns Rückenwind für kommende Projekte. Wir freuen uns sehr – für unser Team und für Warnemünde.“ Die Initiatoren des Hostels, Anne Christin Mählitz und Christoph Krause, hatten bereits Anfang November den regionalen Sonderpreis der Ostsee-Zeitung „Mut zur Selbstständigkeit“ gewonnen.

Das Dock Inn an der Warnow-Werft bietet 64 Doppelzimmer, Suiten und Mehrbettzimmer mit zusammen 188 Betten an. Die Zimmer verfügen über separate Schlaf- und Wohn-Bereiche und sind mit kostenlosem WLAN sowie Smart TVs ausgestattet. Im Erdgeschoss warten neben einem Rezeptionstresen aus gelagerten Hölzern ein Restaurant mit italienisch inspirierten Gerichten sowie ein Bar-Container und gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Die „Kombüse“, verführt Gäste zum Selberkochen. Das Hostel-Konzept umfasst außerdem den „Fritz-Zocker-Kontainer“ mit Kicker und Flipper sowie den Spa-Container mit Sauna und Hafenblick auf dem Dach. Für Outdoor-Aktivitäten stehen Leihfahrräder bereit. Zukünftige Wellenbezwinger sowie Profi-Kiter stürzen sich mit der erfahrenen Crew von Supremesurf Rostock ins Wasser. Eine angrenzende Boulderhalle rundet das Hostel-Erlebnis ab.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge