Montag, September 27, 2021
spot_img

Neuer Eigentümer: Dorint fühlt sich fit für die Zukunft

Mit dem zu Anfang dieses Jahres getätigten Kauf der Neue Dorint GmbH durch die jüngst gegründete und von Vorstand Dirk Iserlohe gegründete Honestis AG fühlt sich die Hotelgruppe für die Zukunft gerüstet. Zumal nach einem operativ erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 alle offenen Pachtrückstände beglichen worden seien. Olaf Mertens, Geschäftsführer Neue Dorint GmbH: „Wir freuen uns sehr über den gelungenen und wichtigen nächsten Schritt und sind sehr stolz auf das Vertrauen, das uns die neuen Kapitalgeber damit entgegenbringen. Das ist eine Bestätigung unserer erfolgreichen Arbeit. Diese Entwicklung ist zugleich ein starkes Signal und eine stabile Basis, um das Ziel der Dorint Gruppe, den Ausbau zur Full-Service-Hotelgesellschaft, zielstrebig zu erreichen.“
Eine weitere Maßnahme in diese Richtung sind die bereits begonnenen beziehungsweise geplanten Renovierungen in zahlreichen Häusern der Kette wie etwa im Dorint Hotel Dresden, im Dorint Park Hotel Bremen, im Dorint Kongresshotel Mannheim, im Dorint Pallas Wiesbaden oder im Dorint Main Taunus Zentrum Frankfurt/Sulzbach. Die Investition dafür liegt in zweistelliger Millionenhöhe.

Am 3. März 2017 beginnt der Bau eines weiteren Hotels in Düren. Initiatoren des multifunktionalen Projekts „Bismarck-Quartier“, in dessen Rahmen das Haus entsteht, sind die Gesellschaft für Infrastrukturvermögen des Kreises Düren (GIS) sowie das Investorenduo Georg Schmiedel und Jörg Frühauf, Geschäftsführer des Projektentwicklers F&S concept. Die Neue Dorint GmbH wird Pächter und Betreiber des zu F&S concept gehörenden Hotels. Außerdem übernimmt die Kölner Hotelgruppe die Bewirtschaftung des unmittelbar benachbarten Tagungszentrums der GIS. Die Fertigstellung und Eröffnung ist geplant für Sommer 2018.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge