Montag, September 27, 2021
spot_img

Und ewig grüßt das Murmeltier …

Einmal im Jahr bringt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den Ausbildungsreport heraus, in dem die Qualität der Lehrjahre in verschiedenen Berufszweigen der Republik analysiert und bewertet wird. Kürzlich veröffentlichte der DGB den Ausbildungsreport 2016. Und wer auf der Branche der Gastgeber geglaubt hatte, die Hotellerie komme in diesem Jahr endlich mal besser weg als zuvor, der sieht sich bitter enttäuscht! Im DGB-Ranking der fachlichen Qualität der Ausbildung landen die Hotelfachleute wieder mal unter den Berufen mit der schlechtesten Bewertung.

Ob Zahl der Überstunden, Arbeitszeiten, mangelnde Anleitung oder unterdurchschnittliche Vergütung – die Liste der Defizite ist erneut deftig lang. Und so verwundert es nicht, dass immer weniger junge Menschen eine Ausbildung in der Branche anfangen mögen.

Schlimmer noch ist, dass Fachleute kaum Chancen sehen, dass sich das Blatt in naher Zukunft wenden könnte. Die strukturellen Probleme sitzen offenbar wurzeltief. Deshalb dürfte das Hotelfach wohl auch im Ausbildungsreport 2017 wieder herhalten müssen, wenn es darum geht, Negativpunkte exemplarisch herauszustellen. Was schon ein wenig an die amerikanische Filmkomödie vom ewig grüßenden Murmeltier erinnert …

 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge