Montag, Dezember 6, 2021
spot_img

Schlosshotel Fleesensee in neuem Gewand

Das Schlosshotel Fleesensee an der mecklenburgischen Seenplatte hat nach einer umfangreichen Renovierung wieder eröffnet. Das neue Designkonzept setzt hochwertige Möbel und eine überarbeitete Raumgestaltung in Szene. „Die besten Innenarchitekten und Designer haben das Schlosshotel den Zielen und Vorstellungen der neuen Eigentümer angepasst, und wir sind stolz darauf, unsere Gäste jetzt im gehobenen Ambiente empfangen zu können“, sagt Björn Volz, Direktor im Schlosshotel.

Das ehemalige Restaurant Frédéric heißt nun „Blüchers“ – benannt nach Graf Blücher, dem Bauherren des 1842 erbauten Schlosses – und präsentiert sich mit einem neuen gastronomischen Gourmet-Konzept. Auch die Vinothek wurde neu gestaltet, nennt sich aufgrund der Ausstattung mit einem großen Tisch in der Mitte des Raumes nun Schlosstafel und kann als private Veranstaltungs-Location exklusiv angemietet werden. Im Februar hatte bereits das neue Restaurant „Genusswerkstatt“ im Golfclub eröffnet.

Mit der Modernisierung des Schlosshotels erreichen die Eigentümer Kai Richter und Jörg Lindner von Lindner Investment Management (LIM) aus Düsseldorf „einen weiteren Meilenstein in der Neuausrichtung des gesamten Hotel- und Sportresorts Fleesensee“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Das erfolgreiche erste Geschäftsjahr, in dem der Umsatz auf 28 Millionen Euro (2014: 27,8 Millionen) gesteigert wurde, bestätige die beiden in ihrer Neuausrichtung. Die Modernisierung ist demnach „noch lange nicht abgeschlossen“: Investitionen von rund 8,5 Millionen Euro sollen den Erfolgskurs im kommenden Jahr vorantreiben.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge